Basiszinssatz

Der Basiszinssatz des Bürgerlichen Gesetzbuches (§ 247 BGB) dient als Bezugsgröße für Zinsen und andere Leistungen in Rechtsvorschriften (z. B. die Berechnung von Verzugszinsen). Er wird jeweils zum 1. Januar und 1. Juli eines Jahres neu festgelegt. Er liegt 88 Basispunkte (0,88 %) unter seiner Bezugsgröße, dem Zinssatz des zum Aktualisierungstermin jüngsten Hauptrefinanzierungsgeschäfts der Europäischen Zentralbank. Der Basiszinssatz kann einen negativen Wert annehmen. Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht den jeweils aktuellen Basiszinssatz im Bundesanzeiger sowie auf ihrer Homepage im Internet.

« Zurück zum Glossar